MELODIEN SPIELEN VERRÜCKT

Il Lusiorius

SPIELUHRENSPIEL

Meike Herzig - Blockflöten, Serpent

Albrecht Maurer - Violine, Fidel, Rebec

Annette Maye - Klarinette, Bassklarinette

KONTAKT BOOKING


Meike Herzig

0178 2411633

0221 843407

mail@syntopia.net

Das Ensemble

Die Gruppe IL LUSORIUS gründet sich im Herbst 2014. Sie beginnen mit Proben und einem Video Projekt. Sie wollen Spieluhren auf der Bühne zum Einsatz bringen. Deshalb experimentieren sie nun mit Webcam, Loop-Maschine und Beamer. „Wir wollen ein besonderes Konzerterlebnis gestalten, in dem die Spieluhrmusik mit der Livemusik eine Symbiose eingehen.“


Als musikalische Quelle dienen Melodien, Volkslieder und klassische Melodien aus Meike Herzigs gesammelten Spieluhren. Daraus kreiert Il Lusorius eigene Musik und stellt so Vertrautes neben Neues. Höhepunkt waren die Eröffnung des Moers Festivals im Juli 2017  oder das Live Konzert im Januar 2018 in BR Klassik, dass im Internet Stream von BR-Klassik zu sehen war. Jüngst spielten sie in der Philharmonie Filderstadt.


weiter Informationen auf www.illusorius.de


Pressetext

Die Gruppe IL LUSORIUS gründete sich im Herbst 2014, angeregt von der Idee, Spieluhren als Quelle für eine neuartige musikalische Reise zu kreieren.


Schon seit langer Zeit versuchen Menschen ihre Lieblingsmusik aufzunehmen um sie immer wieder hören zu können. Es war um 1750, als die ersten Tonträger entstanden: Spielwerke und Spieluhren. Trotz der heute vielfältigen Reproduktionsmöglichkeiten gibt es diese noch immer, vielleicht als nostalgische Konstante in der sich immer schneller wandelnden Welt. Ein akustisches Zuhause, Erinnerungen an die Spieluhr zum Einschlafen, vertraute Melodien, wer kann schon der Versuchung widerstehen, an einer kleinen Walzenspieluhr zu kurbeln? 


Welche Melodien verdienen es wieder und wieder gespielt zu werden? Einfache alte Lieder, eine erst wenige Jahre alte Melodie und einige Unbekannte haben es ins Konzertprogramm geschafft und sind live auf der Bühne zu hören, zusammen mit Blockflöten, Klarinetten, Geige, Fidel, Rebec und Serpent. Die Magie der Melodien trägt die Kompositionen, Instrumente verschmelzen mit Spieluhren, führen sie weiter, kontrastieren, karikieren, begleiten, entfernen sich in eigene Welten. 


In den Konzerten von IL LUSORIUS verbindet sich die intime Welt der Spieluhr mit der großen Bühne. So arbeitet IL LUSORIUS mit Video-Impressionen und der live Projektion der Spieluhren auf eine Leinwand.

Ensembles / Programme

Syntopia Quartett

Protuberanza

Albrecht Maurer / Norbert Rodenkirchen / Bettina Marugg

Loplop´s Call

Albrecht Maurer / Bassem Hawar 

Crossover Bagdad Köln

Il Lusorius

Spieluhrenspiel

Bernt Hahn /

Theo Jörgensmann / Albrecht Maurer

Poe

Kerstin de Witt / Albrecht Maurer

Fly to Alhambra

Flautando Köln & Albrecht Maurer

Loose

Syntopia Quartett

UNSPOKEN

Xu Fengxia – Guzhengs, Stimme

Taiko Saito – Marimba

Kerstin de Witt – Blockflöte

Albrecht Maurer – Violine, Fidel

KONTAKT BOOKING


Albrecht Maurer

0173 710 53 64

mail@syntopia.net

Sie spüren dem Klang und der Resonanz  ihrer Instrumente nach und schöpfen durch sie innere Kraft.  Albrecht Maurer lädt ein zum freien Spiel mit Besinnung auf die eigenen Wurzeln, die Spieler*innen bringen sich selbst ein und ihre Geschichte. Nur was ist freies Spiel? Wir versuchte den Begriff zu öffnen, ihn nicht nur für die Improvisierte Musik zu nutzen sondern auch für die Freiheit der Interpretation und der Konzeption. So spielt jede*r ein Solostück und es erklingt ebenfalls die Raffinesse der Kammermusik und das Klangspiel mit und über eine vorgegebene Melodie. Abwechslungsreich, intim und kommunikativ…


Xu Fengxia spielt traditionelle chinesische Musik und zeitgenössische Musik u.a. im Ensemble recherche. Ihr Schwerpunkt ist jedoch die freie Improvisation, hier arbeitet sie in diversen Gruppen, z.B. im Trio mit Wu Wei und Günter Baby Sommer. Taiko Saito komponiert Neue Musik und ist  sowohl in der klassischen- als auch in der Jazz Musikszene aktiv, hier u.a. mit Mary Halvorson auf dem Jazzfest Berlin. Kerstin de Witt ist Spezialistin für Alte- und Neue Musik. Sie ist Professorin an der HfMT Köln und Mitglied von Flautando Köln. Hier spielt sie weltweit, zuletzt auf dem Schleswig-Holstein Musik Festival. Albrecht Maurer ist auf vielfache Weise aktiv. Er spielt zeitgenössischen Jazz, komponiert Neue Kammermusik und ist als Fidelspieler Mitglied des Pariser Ensembles Dialogos. Dieses Quartett hat Maurer exklusiv für die Konzertreihe Beyond The Roots zusammengestellt.

Kontakt

Albrecht Maurer

0173 710 53 64

mail@syntopia.net


weiter Informationen auf

www.albrechtmaurer.de

Konzerttermine 

und mehr finden Sie auf 

www.albrechtmaurer.de


CDs finden sie auf

www.nemu-records.com



mit Konzerthinweisen im Raum Köln und mehr…